3. Katsuren-jō-Stätte (Katsuren-Schlossreste)

Attraktionen Welterbe > 3. Katsuren-jō-Stätte – Katsuren-Schlossreste

Altes Schloss auf einem Felshügel

Bei den Ruinen von Schloss Katsuren handelt es sich um eine Burg im „Teikaku-shiki“-Stil, die vier ebene Flächen in stufiger Anordnung aufweist. Die Burgmauer wurde unter Ausnutzung der natürlichen landschaftlichen Gegebenheiten und mit einer Anhäufung von Steinen am Rand einer steilen Klippe erbaut. Bei Ausgrabungen kamen viele Fliesen im altjapanischen Stil zum Vorschein, auch gemeißelte Steine und Vertiefungen für Säulen wurden gefunden.
Die Tatsache, dass Gebäude mit Ziegeldächern erbaut wurden, die in der damaligen Zeit nicht verbreitet waren, ist eine Bestätigung für den großen Reichtum des Schlosses.

Facility Information
Katsuren-jō site -Katsuren Castle Remains-
勝連城跡 (Katsurenjo-ato)
Address: 3908 Katsurenhaebaru, Uruma City, Okinawa 904-2311
Tel: 098-978-7373
Admission: Free

Transport
Car (Approximately 1 hour)
Take Route 332, 331, 329 and 82 from Naha Airport, and take Okinawa Expressway from Naha I.C.. Get off at Okinawa Kita I.C. and take Route 36, 33 and 16. You will find a rest stop at Katsuren Castle Remains on the left.

Map Code for car navigation system: 499 570 140
* “マップコード” and “MAPCODE” are registered trademarks of DENSO.

Monorail / Bus (Approximately 2 hours)
Take “Yui Rail” and get off at “Asahibashi Station.” Walk toward Naha Bus Terminal (5 minutes). Take Yokatsu Line (#52) at Naha Bus Terminal and get off at “Katsuren Danchimae” bus stop. Walk approximately 5 minutes.

See on Google Maps

Ein Anblick, der einem riesigen Segelschiff gleicht

Einen vollständigen Blick auf die Ruinen von Schloss Katsuren bekommen Sie unter freiem Himmel vor dem Schloss. Eine der Besonderheiten des Schlosses sind glatte, geschwungene Mauern und solche aus angehäuften Steinen. Seine Silhouette auf dem Hügel vor dem blauen Himmel kann mit einem riesigen Segelschiff verglichen werden. Es ist eine malerische Sehenswürdigkeit mit einem 360-Grad-Blick von der 98 Meter hohen Spitze. Steile Pfade umgeben das Schloss, da es auf einem Berg erbaut wurde. Lassen Sie beim Aufstieg über die steinernen Stufen bitte ganz besondere Vorsicht walten, denn sie sind rutschig.

Schlossruine auf einem felsigen Hügel, Anlage des hochgeehrten legendären Helden Amawari

Dieses Schloss war einst die Residenz von Amawari, der die Bürde all jener erleichterte, die unter schlechter Verwaltung litten, und der Wohlstand durch Überseehandel schuf. Er brachte nach dem Tod von Sho Hashi, der die Einigung von Ryukyu zustande gebracht hatte, eine Rebellion in Gang, wurde aber 1458 zusammen mit Schloss Katsuren vom Militär des Königreichs Ryukyu geschlagen. Amawari wird im Geschichtsbuch „Rebellion von Gosamaru und Amawari“ von Ryukyu als Verräter dargestellt, in der poetischen Anthologie „Omorososhi“, die als Okinawas Manyoshu bekannt ist, aber als beliebter König beschrieben. Unter den Einheimischen kam eine Bewegung auf, seine Errungenschaften neu zu erforschen, und heute wird eine moderne Version des „Kumiodori“ (eine Theatervorstellung) zum Thema Amawari aufgeführt.

Kolumne|Die Königin, deren Leben politisches Schicksal war

Amawaris Gemahlin Momoto Fumiagari war eine wunderschöne Frau. Sie wurde als Königstochter im Königreich Ryukyu geboren und aus politischen Gründen zur Ehe mit Amawari gezwungen, kehrte aber aufgrund der Schlacht zwischen ihrem Vater Sho Taikyu und Ihrem Ehemann Amawari auf Schloss Shurijo zurück. Ihr zweiter Gemahl Uniufugushiku wurde auch im Rahmen von Machtkämpfen besiegt. Sie verbrachte ihr ganzes Leben, obwohl es so stark von der Politik beeinflusst war, voller Anmut und wird in vielen Romanen und Dramen beschrieben.