4. Nakagusuku-jō-Stätte (Nakagusuku-Schlossreste)

Attraktionen Welterbe > 4. Nakagusuku-jō-Stätte – Nakagusuku-Schlossreste

Das Schloss von Gosamaru, der große Kommandant, der in einer unruhigen Ära lebte

Das Schloss Nakagusuku wurde erbaut, um Angriffe aus dem Osten von Lord Amawari vom Katsuren Schloss abzuwehren und es wurde vom großen Kommandanten Gosamaru bewohnt. Das Schloss liegt auf einem 167 Meter hohen Hügel. Sie können von den Schlossmauern aus auf das Meer blicken. Einige Teile des Schlosses wurden von Gosamaru, der auch als großartiger Schloss-Designer bekannt war, renoviert. Sie können die unterschiedlichen Maurerei-Stile, die beim Bau des Schlosses benutzt wurden, an manchen Stellen erkennen.

Facility Information
Nakagusuku-jō site -Nakagusuku Castle Remains-
中城城跡 (Nakagusukujo-ato)
Address: 503 Oogusuku, Kitanakagusuku Village, Nakagami-gun, Okinawa 901-2314
Tel: 098-935-5719

Tour Guide
Volunteer Guide “Gusuku no Kai”
Tel: 098-935-5719 (Reservation is required * At least 1 week in advance)
Admission: Free
*The reception and tour guide will be conducted exclusively in Japanese.

Transport
Car
Take Route 329 from Naha Airport and drive toward north. After passing both Yonabaru and Nishihara Towns, turn left on Nakagusuku Kouen Iriguchi Crossing. Take Route 146 (approximately 50 minutes).
By Okinawa Expressway, take Naha I.C. and get off at Kitanakagusuku I.C. (approximately 30 minutes).

Map Code for car navigation system: 33 411 581
* “マップコード” and “MAPCODE” are registered trademarks of DENSO.

Monorail / Bus
Take “Yui Rail” at Naha Airport and get off at “Asahibashi Station.” Walk toward Naha Bus Terminal (5 minutes on foot). Take Toyo Bus (#30) bus and get off at “Nakagusuku Shogakko” bus stop. Approximately 2km in one-way (more than 30 minutes on foot to climb up a slope / 5 minutes by taxi)

See on Google Maps

Event Information
Tsuwabuki Matsuri (Leopard Plant Festival)
Around Dec. – Jan.
The Nakagusuku Castle Ruins are known as a famous place for the leopard plant. Everyone can enjoy watching Ryukyuan traditional dance, sanshin, and taiko performance while viewing leopard plants in full-bloom during this season.

Admission for Seeing the First Sunrise (charged)
New Year’s Day (6:00 – )
An event to see the first sunrise of the year and celebrate the new year.

Die Erkundungstruppe um Befehlshaber Perry bewunderte dieses Schloss

Das Schloss Nakagusuku besteht aus 6 Ummauerungen nach dem sogenannten „Renkaky Stil“. Wichtige Teile wurden von vorherigen Herrschern erbaut und die „Nördliche Ummauerung“ und die „dritte Ummauerung“ wurden von Gosamaru hinzugefügt, um für Krieg gewappnet zu sein. Sie wurden mit fortgeschrittener Maurerei erbaut und bedienten sich der „Aikata-zumi“ Technik um Steine aufzuschichten und für das bogenförmige Haupttor. Die Erkundung, die von Kommandant Perry aufgestellt wurde und zum Ende der Edo Epoche nach Japan kam, verkündete, dass diese Maurerei eine bewundernswertes Bauwerk sei.

Verfolgen Sie den Wandel der Maurerei

Das Schoss Nakagusuku wurde während des zweiten Weltkrieges relativ wenig beschädigt und behält noch immer seine ursprünglichen Merkmale. Daher ist der Wandel der Maurerei-Techniken ersichtlich. Die südliche Ummauerung wurde mit „Nozurazumi“ Maurerei erbaut und die Haupt-Ummauerung und zweite Ummauerung wurden mit „Nunozumi“ Maurerei errichtet. Für die dritte Ummauerung führte Gosamaru die fortschrittlichste Maurerei Technologie der Zeit, auch bekannt als „Aikatazumi“. Die normale Route beginnt am Hintereinganstor. Wenn Sie allerdings den Wandel der Maurerei in chronologischer Abfolge sehen möchten, gehen Sie als erstes nach hinten und beginnen Sie an der Haupt-Ummauerung dort.

Spalte |Gosamarus letztes Gefecht im Schloss

Gosamaru wurde dazu beordert, vom Schloss Zakimi nach Nakagusuku zu ziehen, um den Herrscher Amawari vom Schloss Katsuren zu bändigen, der gerade an Macht gewann. Allerdings wurde Gosamaru aufgrund einer Verschwörung vom König der Rebellion bezichtigt und dieser griff ihn an, ohne jeglichen Widerstand zu erfahren. Der König tötete seine Kinder und seine Frau und dann ihn selbst in diesem Schloss. Laut Geschichtsbüchern war Gosamaru bis zum Ende seines Lebens dem König treu.