Traditionelle darstellende Künste
Die traditionellen darstellenden Künste von Okinawa wurden über Generationen weitergegeben und sind tief in Geschichte und Tradition verwurzelt

Die traditionellen darstellenden Künste Okinawas lassen sich nicht in einem Wort zusammenfassen; sie reichen von Tanz über Musik bis bin zu Theaterstücken und bieten wahrhaftig Vielfalt. Viele dieser Künste haben ihren Ursprung in der Zeit, in der Okinawa als Ryūkyū-Königreich florierte, und wurden seither durch die Geschichte bis in die Gegenwart überliefert. Hier möchten wir Ihnen die traditionellen darstellenden Künste Okinawas, die sich eigenständig entwickelt haben, aber auch von der alten chinesischen und japanischen Kultur und dessen Bräuchen beeinflusst wurden, vorstellen.

Kumiodori-Tanz
Von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe registriert, zeigt der Kumiodori-Tanz der Welt die Schönheit Okinawas

“Der Kumiodori-Tanz hat seinen Ursprung im Ryūkyū-Königreich des 18. Jahrhunderts. Alles nahm 1718 seinen Anfang, als Choukun Tamagusuku von der königlichen Regierung zum Tanzmagistrat ernannt wurde. Er schuf den Kumiodori-Tanz auf der Grundlage von Überlieferungen aus Ryūkyū und den alten darstellenden Künsten der Insel und lies sich dabei auch von den traditionellen darstellenden Künsten Japans inspirieren. Ursprünglich geschaffen, um chinesische Gesandte zu unterhalten, besteht der Tanz aus drei Elementen: Sprechtext, der aus der von der königlichen Regierung gesprochenen Sprache und einheimischen japanischen Wörtern besteht, klassische Musik und Gesang, sowie Tanz aus der Ryūkyū-Dynastie. So wie auch die traditionellen darstellenden Künste Japans, wie Noh und Kyogen, ist er als Bühnenstück für die gehobene Gesellschaft der Ryūkyū-Dynastie in die Geschichte eingegangen.
Die Genauigkeit und Schönheit der Details bei der Bühnengestaltung und den Requisiten wurden hochanerkannt und 1972 wurde der Kumiodori-Tanz als eines der wichtigen immateriellen Kulturgüter der Nation registriert. Seit seiner Registrierung als immaterielles Kulturerbe durch die UNESCO im Jahr 2010 gewinnt er immer weiter an Aufmerksamkeit.”

National Theatre Okinawa Official Website

Klassische Ryūkyū-Musik
"Die raffinierten, klassischen Klänge, die während der Ära der Ryūkyū-Dynastie am Königshof gespielt wurden "

Während der Ryūkyū-Dynastie wurde am Königshof hauptsächlich Sanshin-Musik gespielt. Man nimmt an, dass sie bei Banketten zur Begrüßung chinesischer Gesandter sowie bei Besuchen der Satsuma-Lehen und des Shogunats von Edo aufgeführt wurde. Sie wird auch im Kumiodori- und Ryūkyū-Tanz verwendet und spielt eine wichtige Rolle als eine der darstellenden Künste, die das Königreich Ryūkyū repräsentieren. Sie zeichnet sich durch einen feierlichen und eleganten Klang aus und wird neben dem Sanshin auch von anderen Instrumenten begleitet, darunter die japanische Wölbbrettzither, Flöte, chinesische Fiedel und Taiko-Trommeln.
National Theatre Okinawa Official Website

Okinawanische Volkslieder
Emotionale Musik mit einer eigenen Tonleiter, die die Seele des okinawanischen Volkes widerspiegelt

Im Gegensatz zur klassischen Musik wurden die okinawanischen Volkslieder vom einfachen Volk verfeinert und etabliert und erfreuen sich auch heute noch an einer großen Fangemeinde innerhalb und außerhalb der Präfektur. Ausgehend von der klassischen okinawanischen Musik entwickelten sich die Volkslieder allmählich in der Allgemeinheit, die durch die von ihnen komponierten Lieder Geschichten voller Emotionen erzählte. Das Sanshin, das angeblich aus China eingeführt wurde, ist das Hauptinstrument, und das D und A in der typisch westlichen Tonleiter wurde ausgelassen, um die einzigartige Ryūkyū-Tonleiter C-E-F-G-H zu schaffen.

Okinawanische Volkslieder
Emotionale Musik mit einer eigenen Tonleiter, die die Seele des okinawanischen Volkes widerspiegelt

Im Gegensatz zur klassischen Musik wurden die okinawanischen Volkslieder vom einfachen Volk verfeinert und etabliert und erfreuen sich auch heute noch an einer großen Fangemeinde innerhalb und außerhalb der Präfektur. Ausgehend von der klassischen okinawanischen Musik entwickelten sich die Volkslieder allmählich in der Allgemeinheit, die durch die von ihnen komponierten Lieder Geschichten voller Emotionen erzählte. Das Sanshin, das angeblich aus China eingeführt wurde, ist das Hauptinstrument, und das D und A in der typisch westlichen Tonleiter wurde ausgelassen, um die einzigartige Ryūkyū-Tonleiter C-E-F-G-H zu schaffen.

Folklore
Eine Vielfalt an darstellenden Künsten, die von alters her in verschiedenen Regionen Okinawas überliefert wurden

Auf jeder Insel Okinawas sowie in jeder Region und in jedem Dorf wurde die Folklore von Generation zu Generation weitergegeben. Der Ursprung dieser Kunstform liegt in den Bräuchen, die mit der Reisernte im Zusammenhang standen, wie z. B. das Danken für die Ernte und die Feste, bei denen für reiche Ernten gebetet wurden. Die wichtigsten sind Eisā und Shishimai, und auch heute noch sind viele dieser darstellenden Künste bei Festen zu sehen, die in verschiedenen Regionen, Städten und Dörfern stattfinden. Während des Obon-Festes nach altem Kalender werden auf den Straßen von Okinawa im Rahmen der Michijune (Parade) Eisā-Tänze aufgeführt.
National Theatre Okinawa Official Website

Okinawanisches Theater (Uchina-shibai)
Eine Vielfalt von Theaterstücken, die über die Jahrzehnte hinweg geschätzt und gut besucht wurden

Es wird angenommen, dass die okinawanischen Theaterstücke 1879 entstanden sind, als die feudalen Lehen abgeschafft und Präfekturen errichtet wurden. Es gibt Opern, die ihre eigene, einzigartige Weltanschauung schaffen, indem sie den Text der Volkslieder mit klassischer Musik und Tanz verbinden, und Theaterstücke, die auf Übermittlungen und historischen Dokumenten basieren. Die okinawanischen Theaterstücke stellen die Bräuche und die Geschichte der Bürger Okinawas dar, und auch heute noch werden sie in verschiedenen Theatern aufgeführt, wobei nicht nur klassische Werke, sondern auch viele neue Kompositionen aufgeführt werden.
National Theater Okinawa Official Website

Useful Links

NATIONAL THEATRE OKINAWA*Englisch
TENBUSU NAHA*Nur Japanisch