Minna Insel
Von der Hauptinsel Okinawa aus in 15 Minuten zu erreichen liegt die Croissant-Insel!

Eigentlich heißt diese Insel ja Minna, aber wegen ihrer besonderen Form ist sie auch als Croissant-Insel bekannt. Sie liegt westlich der Motobu-Halbinsel der Hauptinsel Okinawa und kann in gerade einmal 15 Minuten vom Hafen Motobu aus mit dem Boot erreicht werden. Die spektakuläre Fahrt über das blau-grüne Meer, die Lage in der Mitte eines Korallenriffs, das um die Insel herum gewachsen ist, und der blendend weiße Strand bezaubern die Besucher der Croissant-Insel. Die Insel Minna ist vor allem für ihr erstklassiges Angebot an Meeres-Freizeitaktivitäten bekannt. Vom Korallengürtel ringsherum geschützt, lässt sich das Meer auf alle möglichen Arten erleben, vom Baden an den verschiedenen Sandstränden über Tauchen und Schnorcheln bis hin zu Abenteuer auf Booten rund um Minna herum. Mit jährlich 60.000 Übernachtungen ist sie eine bedeutende kleine Ferieninsel in der Präfektur.

Glasklares Meer und blendend weißer Sandstrand.

Besucher von Minna sind zunächst einmal vom glasklaren Meer und der weiten Sicht im Wasser überrascht. Der wunderbare Kontrast zwischen blendend weißem Sand und dem glasklaren, smaragdgrünen Meer zieht jeden Besucher in seinen Bann. Das Wasser ist so klar, dass man auch von oberhalb der Wasseroberfläche aus direkt bis auf den Meeresgrund durchsehen kann. Man braucht also nicht einmal Schnorchel- oder Tauchausrüstung, um die Fische im Meer beobachten zu können. Ein vom Riff eingerahmtes, und mit Korallensand ausgelegtes kleines Meeresgebiet – man stelle sich ein riesiges, natürliches Aquarium vor, das zum Besuch einlädt.

Meer mit buntem Korallenleben.

Das Meer von Minna breitet sich wie ein buntes Gemälde aus, das von farbigen Korallen auf einer Leinwand aus weißem Korallensand gemalt wird. Wenn man Minna aus der Luft betrachtet, sieht man eine Vielzahl von Korallenkolonien in den flachen, geschützten Gewässern rund um die Insel. Tauchen und Schnorcheln sind bei diesem wunderschönen Korallenriff besonders empfehlenswert.

Die besten Spots unter Wasser.

Minna ist beliebt als kleine Insel, die viele sehr gute Tauchplätze bietet. Zu Minnas dynamischer Unterwasserwelt gehören zum Beispiel der „Walfelsen“, eine Korallenbank in der Form eines Wals, und die „Giant Cable“ genannte Stelle, an der Korallen und eine Art Kabel über dem weißen Sand auf dem Meeresboden einen merkwürdigen Raum weben.

Zugang

Flugzeuge: Keine
Fähren: Toguchi Hafen, Motobu – Minna Hafen (ca. 15 Minuten über Hochgeschwindigkeitsfähre)

Minna Kaiun: High-Speed-Fähre Minna
TEL: 0980-47-5179

Grundlegende Informationen

Fläche / Einwohnerzahl: 0.47 km² / ca. 39 Menschen

Ähnliche Seiten

Motobu Tourismusverband
*Nur Japanisch