WEATHER IN OKINAWA TODAY
Max 30° C / Min 26° C
Kume-Insel
Ausflugsziel-Führer

Zentral in dieser Region liegt die Insel Kume, die von Naha in etwa 30 Minuten per Flugzeug zu erreichen ist. Hier können Sie beeindruckende Kunstwerke sehen, die nur die Natur erschaffen kann. “Hate-no Hama” ist eine Insel, die nur aus Sandstränden besteht und ist dafür bekannt, das schönste Landschaftsbild im Osten zu bieten. “Tatami Ishi” ist umgeben von „Schildkrötenpanzer-Steinen“ und der feinste, unendlich weiße Sand kann an dem “Eef Beach” gesehen werden. Ein weiteres Plus dieser Region sind die vielen Spezialprodukte wie “Kumejima Tsumugi”, ein berühmter Stoff, der die Wurzel von tsumugi-Stoff sein soll und der landesweit berühmte Awamori-Geist “Kumejima no Kumesen”. Der Zauber dieser Inseln in der Nähe der Insel Kume ist überwältigend. Auf der Insel Aguma können Sie vom Menschen unangetastete Natur bewundern, während fast die gesamte Insel Tonaik ein Naturpark der Präfektur ist.

Mifuga-Felsen

Der Mifuga-Felsen befindet sich an der Yamatodomari-Küste. Es handelt sich um einen ungewöhnlichen Felsen, der von Wasser und Gezeiten durch Erosion geformt wurde.

Bade Haus

Östlich von Kumejima, auf der Insel Ojima, befindet sich das „Bade Haus Kumejima“ – ein Resort, in dem Sie den reichhaltigen Naturraum von Kumejima erleben können. Die Pools nutzen zu 100 % Tiefseewasser und Sie können eine Massage oder ein „Aqua-Stretching“ genießen. Eine Reservierung ist nicht erforderlich und Badeanzüge können ausgeliehen werden, was das Resort zu einem komfortablen Ziel für Touristen macht.

Riesengarnele

Seit etwa 1985 betreibt man auf Kumejima die Züchtung von Riesengarnelen. Garnelen kommen von November bis Mai des folgenden Jahres auf den Markt. Die Tiefseegewässer von Kumejima erheben sich aus einer Tiefe von 612 Metern und leiden weder unter Land- noch unter Luftverschmutzung, sodass sie ein sehr reines und hochwertiges Wasser hervorbringen. Selbst in der Sommerhitze Okinawas ist das Tiefseewasser kühl und es enthält eine Fülle an Mineralien, die man in den höheren Wasserschichten nicht vorfindet. Dies ermöglicht die Züchtung einer ungefährlichen und köstlichen Riesengarnelenart. Heute erbringt diese Gegend das höchste Produktionsvolumen in ganz Japan. Wenn Sie Kumejima besuchen, müssen Sie die Garnelen unbedingt probieren.

Kumejima Tsumugi
Kumejima Tsumugi
Die Kumejima Tsumugi gilt als Wiege der Japanseide. ...
Kumejima-Glühwürmchen
Kumejima-Glühwürmchen
Das Kumejima-Glühwürmchen ist eine seltene Glühwürmchenart, die nur auf Kumejima lebt und eine geschützte Spezies Okinawas darstellt. ...
Hatenohama
Hatenohama
Hatenohama ist ein schmaler, 7 Kilometer langer Strand an der Ostküste der Insel Kume. ...
Tatami Ishi
Tatami Ishi
Tatami Ishi besteht aus einer Reihe von seltsam geformten Felsen entlang der Südküste der Insel Nishi-Ou, im Osten der Insel Kume, die von der Präfekturregierung geschützt werden. ...
Strand Eef
Strand Eef
Der Strand Eef ist ein repräsentativer Strand der Insel Kume. ...
Zugang

Flugzeug: Direktflüge von Tokio (In Betrieb zwischen 17. Juli – 31. August)
Naha Flughafen > Flughafen Kume Island (ca. 30 Min.).

Fähre: Tomari Hafen, Naha> Kanegusuku Hafen, Insel Kume (ca. 3 – 4 Stunden mit der Fähre).

Kume Shose / Ferry Ryukyu: Neue Kumeshima
TEL: 098-868-2686

Grundlegende Informationen

Fläche / Einwohnerzahl: 59.11 km² / ca. 8,228 Menschen

Ähnliche Seiten