Itoman Hārē
Itoman Hārē

Hārī (Hārē) ist eine traditionelle okinawanische Veranstaltung, bei der um die Sicherheit der Seefahrt und reichen Fischfang gebetet wird.
„Itoman Hārē“, das jedes Jahr mehr als 30.000 Besucher anzieht, wird am 4. Mai nach dem Mondkalender im Fischereihafen von Itoman abgehalten.
Das Fest beginnt und endet mit dem Ausdruck von Dankbarkeit und der Bitte (ugan) an die Meeresgötter um reichen Fischfang und sichere Seefahrt. Die Hārē-Ruderrennen beginnen ebenfalls mit Ugan-Bārē (Gebets-Hārē). Darauf folgen zur Unterhaltung verschiedene Ruderrennen wie das Mittelschüler-Hārē, Kun-nukasē (Rennen, bei dem das gegnerische Boot zum Kentern gebracht wird), Berufs-Wettkämpfe (nach Berufen getrennte Rennen) und vieles mehr. Den Abschluss bildet das Agaisūbu-Rennen.
Mit einer langen Strecke über 2150 m (Ugan-Bārē: 850 m) ist dieses Rennen das absolute Highlight unter allen Hārē-Wettkämpfen. Verfolgen Sie, wie die Männer des Meeres unter Aufbietung aller ihrer Kräfte und Fähigkeiten kühn um den Sieg kämpfen. Bei diesem Event können Sie eine Tradition Okinawas aus nächster Nähe beobachten.

Venue Itoman Fishing Port in Nakachi
Fee Kostenlos
Parking Vorhanden / Kostenlos
Website http://www.city.itoman.lg.jp.e.id.hp.transer.com/kankou-navi/