WEATHER IN OKINAWA TODAY
Max 30° C / Min 26° C
Ostküste
Genießen Sie die Fahrt über das Meer an der Ostküste

Wenn sie vom Ozean an der Hauptinsel Okinawa sprechen, denken viele Menschen vielleicht an die Westküste, wo Ferienanlagen sich aneinander reihen. Jedoch gibt es auch an der Ostküste zahlreiche Attraktionen. Vergnügen wir uns also dort.
Erforschen Sie den Charme der tiefen Ostküste, indem Sie vor allem vier abgelegene Inseln von Kaichu-doro aus besuchen.

Beginnen wir mit dem Geschäft Payao an der Küste von Awase, Okinawa City, wo es frische Meeresfrüchte gibt.
Nach dem Mahl geht es weiter nach Kaichu-doro, Uruma City. Dies dauert mit dem Auto von Okinawa City aus etwa 15 Minuten.
Jenseits von Kaichu-doro finden Sie vier Inseln: Henza, Hamahiga, Miyagiund Ikei.
Jede dieser Inseln bietet seine eigene Art von Attraktionen, darunter Einkaufsmöglichkeiten, Kleinigkeiten zum Essen, Pilgerreisen, die Besichtigung einer Salzfabrik und das Spielen am Strand.

1. FRISCHE MEERESFRÜCHTE BEI PAYAO AM HAFEN VON AWASE

Ein „Payao“ ist eine Art Gerät zum Sammeln von Fischen. Dies ist eine der Fischereimethoden, welche die Angewohnheit von Wanderfischen nutzt, treibende Objekte zu sammeln. Die zahlreichen Fische, die in den Gewässern der Umgebung mit dieser Methode gefangen werden, gibt es direkt im Laden zu kaufen. Der frisch gefangene Thunfisch ist sehr zu empfehlen.
Ein Restaurant im Geschäft bietet frische Meeresspeisen wie gegrillte japanische Langusten mit Seeigel als Menü und Thunfischschalen mit jeder Menge Thunfisch.

PFrische Meeresfrüchte bei Payao am Hafen von Awase Offizielle Website *Nur Japanisch

2. KAICHU-DORO

Dies ist die 4,7 km lange Straße, die über den wunderschönen Ozean gebaut wurde. Sie verbindet die Halbinsel Yokatsu mit der Insel Henza und Sie können beim Fahren die Landschaft genießen.
An sonnigen und windigen Tagen sehen Sie Windsurfer in den Wellen.
In der Umino Eki Ayahashi Hall in der Mitte der Straße sind lokale Produkte erhältlich. Ein Restaurant und ein ozeanisches Kulturmuseum gibt es hier ebenfalls.
Bei Ebbe zieht sich das Meer weit zurück. Daher empfehlen wir den Besuch bei Flut.

3. HAMAHIGA-INSEL

Ryukyu Kaibyaku, Okinawas Legende der Göttin Amamikiyo und des Gottes Shinerikiyo, lebt auf dieser mysteriösen Insel weiter.
Es gibt historische Stätten wie das Grab von Amamichu (Amamikiyo), in denen man Gott und Göttin verehrt, sowie die Shirumichu-Höhle, wo sie der Sage nach lebten.
In der Shirumichu-Höhle finden Sie einen Stalaktiten in Frauenform, der als Wunderstein, der Kinder beschert, respektiert wird.

4. NUCHI-MASU-FABRIK NUCHI-UNA

Die Insel Miyagi befindet sich zwischen den Inseln Ikei und Henza.
Nuchi Una ist eine Frabrik für die Salzproduktion. Das hier produzierte natürliche Meersalz wird Nuchi Masu genannt und ist als sehr mineralreich bekannt.
Besucher können auf einer Tour in der Fabrik lernen, wie die Salzproduktion abläuft. Salz und Salzprodukte, darunter Gewürze, Süßwaren und Kosmetik sind im Geschäft erhältlich. Im Restaurant werden Speisen mit hochwertigen lokalen Zutaten zubereitet und serviert.

Nuchi-Masu-Fabrik Nuchi-Una *Nur Japanisch

5. IKEI-INSEL

Diese Insel hat einen Umfang von etwa 8 km und sie befindet sich am östlichen Ende von Zentral-Okinawa.
Sie finden Sie, nachdem Sie die Inseln Henza und Miyagi passiert haben.
Der wunderschöne und flache Ikei Beach erstreckt sich nach dem Überqueren der Ikei-Brücke von Miyagi her. Es gibt Duschkabinen und einen Laden sowie die Möglichkeit zur Anmietung von Ausrüstung. Diesen Ort empfehlen wir zum Schwimmen.
Danach erstrecken sich beschauliche Zuckerrohrfelder, wenn Sie sich weiter zur Inselspitze bewegen.

WAS IST “USHIORASE”?

Traditionelle Unterhaltung auf Okinawa: Die Welt des Stierkampfs
Stierkampf wird „Ushiorase“ genannt und ist auf Okinawa beliebt. Er hat eine lange Geschichte und dient nun der Unterhaltung. Der Stierkampf begann in der Meiji-Zeit und wurde im Krieg ausgesetzt. Nach der Wiederaufnahme 1947 gewann er dank seiner Starbullen und der Ausstrahlung im Fernsehen zahlreiche Fans. Obgleich er nicht die gleiche Beliebtheit wie zuvor hat, hat er eine Schlüsselrolle bei wichtigen Festivals im Zentrum von Okinawa eingenommen. Uruma City ist besonders als die Heimat des Stierkampfes in Okinawa bekannt und der Stierkampf zog hier in den letzten Jahren junge Menschen, Frauen und ausländische Besucher an.

Zahlreiche Turniere werden in Ishikawas Mehrzweckhalle Ishikawa Multipurpose Dome in Uruma City veranstaltet. Die erste überdachte Stierkampfarena wurde 2007 gebaut. Seitdem finden in der Halle etwa 20 Stierkampfwettbewerbe, darunter die von der Okinawa Prefectural Bullfighting Federation gesponserten “All Okinawa Bullfighting Tournaments”, statt.
Aufgrund der Fertigstellung des Ishikawa Multipurpose Dome hat sich die Zahl der Veranstaltungen im Agena Bullring in Uruma City, der zu den größten Stierkampfarenen auf Okinawa gehört, reduziert. Doch noch immer finden hier jährlich ein- oder zweimal Turniere statt. Die Welt des Stierkampfs ist komplex. Die Techniken, die Horntypen, verschiedene Bullenrassen und mehr.
In jedem Fall sollten wir uns erst einmal einen Stierkampf ansehen.

Ishikawa Multipurpose Dome *Nur Japanisch

EISCREME MIT CHILIPFEFFER VON OKINAWA?!

Enjoy Uruma Gelato mit außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen
Kurz vor Kaichu-doro gibt es einen Gelato-Laden.
Sie können einzigartige Geschmacksrichtungen genießen, von der Besitzerin mit Gemüse und Kräutern, die ihr Ehemann anbaut, kreiert. Unter den 12 Geschmacksrichtungen auf dem Standardmenü sind z.B. Schokolade, Shiikwaasaa (Duftzitrone aus Taiwan), Grüntee und Mocca. Darüber hinaus sind Nuchi Masu, Biotee vom Yamashiro Tea Garden, Süßkartoffeln der Insel Ikei, Okinawa-Paprika, eine Mischung aus Kürbis und Süßkartoffel, lokale Produkte aus Uruma City sowie weitere Geschmacksrichtungen verfügbar. Dies ist ein gutes Geschäft für einen Stopp während der Fahrt.

Uruma Gelato *Nur Japanisch